Wir segeln und wandern durch die Welt

El Hierro – La Restinga ab März 2019

Zeit für einen aktualisierten Bericht. Es ist schon bald April, aber wir werden nicht die Leinen losmachen. Neuer Standort : La Restinga auf El Hierro, der westlichsten und zweitkleinsten bewohnten Insel der Kanaren.

Unser Deutschland-Aufenthalt ist wie im Fluge vergangen. Das geplante Wiedersehen mit Hermann von der Pacifico in Lübeck hat super geklappt – große Freude auf beiden Seiten. Auch Hilde von der Amiga sowie Wetter-Berater Henning ( Kompetenzzentrum Hamburg ) haben sich extra auf den Weg gemacht, um uns zu sehen. Wir hatten sehr schöne Stunden gemeinsam mit lecker Essen und Segler-Latein. Danke, ihr Lieben ! 🙂
Thomas ist bereits nach knapp 2 Wochen zurück zur Walkabout geflogen – genug vom kalten grauen Winter. Er ist alleine von Teneriffa nach El Hierro gesegelt, um dem Karnevals-Rummel in Santa Cruz zu entgehen. Die Bordfrau hingegen hat es ganze 5 Wochen ausgehalten und damit viel Zeit für die Familie gehabt. Treffen mit den erwachsenen Kindern, die über ganz Deutschland verstreut leben, Babysitter für das erste Enkelchen, Zusammensein mit Freunden. Keine Langeweile …. 🙂

Flug bis Teneriffa Süd, mit dem Bus nach Los Cristianos, eine Nacht in einem üblen Hostel, am nächsten Morgen dann früh mit der Fähre hinüber nach Valverde auf El Hierro. Seit einer Woche bin ich nun wieder auf dem Boot, im Gepäck hatte ich mehrere wichtige Termine. Alles Anlässe, die wir auf keinen Fall verpassen möchten. Die Familie wird immer größer, Babys und Hochzeiten sind wichtiger als Segeln. Deswegen haben wir kurzentschlossen unsere Pläne über den Haufen geworfen. Wir halten es für besser ( und finanziell günstiger ), wenn wir erstmal in der Nähe bleiben. Aufgeschoben heißt natürlich nicht aufgehoben, aber in diesem Jahr werden wir nicht weiter über den Atlantik segeln. Stattdessen haben wir für den 16.05. einen Flug in die USA gebucht, genauer gesagt nach Boston. Von dort aus geht es weiter mit dem Greyhound Bus nach Hanover in New Hampshire. Wir werden die letzten760 Kilometer auf dem Apallachian Trail laufen, den ich im Sommer 2014 nicht zu Ende bringen konnte. Dazu zählen die wunderschönen White Mountains und die 100-Miles-Wilderness bis auf den Gipfel des Mount Katahdin. Danach werden wir irgendwie von Ost nach West quer durch Nordamerika reisen bis nach Cody. Südlich vom Yellowstone National Park starten wir den Rest vom CDT. Es fehlen noch 1100 Kilometer durch ganz Montana bis hinauf nach Canada.

Die Walkabout bleibt während der Trails in La Restinga an einer Mooring. Das Dorf mit ca. 500 Einwohnern ist uns bereits vor vielen Jahren ans Herz gewachsen. Damals haben wir regelmäßig unseren Winterurlaub mit Zelt und Rucksack auf den Kanaren verbracht. Im Oktober 2011 sind wir schließlich auf eigenem Kiel mit der blauen Walkabout hier angekommen. Leider war die Zeit damals nicht so entspannt, weil es mehrere kleine Erdbeben auf El Hierro gab und ein Unterwasser-Vulkan direkt vor dem Hafen ausgebrochen ist. Das ganze Dorf wurde evakuiert, wir sind in einer Not-Unterkunft in der Hauptstadt Valverde gelandet. Neben der Sorge um’s Boot haben wir zu der Zeit auch viele unvergessliche Erfahrungen gemacht und engen Kontakt mit den Dorfbewohnern in unserer „Herberge“ gehabt. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen in die Gemeinschaft, haben Zimmer und Mahlzeiten geteilt sowie im engen Miteinander eine Menge Spanisch gelernt. Rückblickend können wir sagen, dass wir diese aufregende Zeit nicht missen möchten. Nun sind wir wieder hier, diesmal mit der schwarzen Walkabout und ganz entspannt. Warum weiter eilen ? Es treibt uns doch Keiner. Das Klima ist einfach herrlich, jeden Tag Sonne, aber nicht zu heiß. Schwimmen ist ein fester Bestandteil unseres täglichen Programms, dazu ein bisschen Werkeln und Streichen auf dem Boot. Brot wird jetzt an Bord selber gebacken. Einige Wandertouren über die Insel stehen auf der Liste. Eventuell gibt es in den Osterferien noch Besuch. Ja, und dann können wir uns mit der Planung für zwei sehr unterschiedliche Trails befassen. Wir freuen uns sehr auf’s Wandern in den USA. Die Ausrüstung wird gecheckt, Kleidung zurechtgelegt, am Liebsten würden wir schon die Rucksäcke packen. 😉 Wie es dann im Herbst und Winter weitergeht, das wissen wir selber noch nicht so genau. Eventuell nach West-Afrika ? Der Senegal und Gambia reizen uns, da soll es sehr schön und noch nicht so überlaufen sein. Wir freuen uns jeden Tag auf’s Neue, dass wir so flexibel sind. Wir müssen uns nicht festlegen, sondern können einfach weiterreisen und spontan entscheiden. 🙂

Ein Kommentar zu “El Hierro – La Restinga ab März 2019

  1. Steinfisch

    Guten Tag,
    schön von Euch zu lesen!
    Wunderbare Pläne, dafür wünsche ich Euch Gesundheit, Kraft, Zuversicht und Glück.

    Liebe Grüße von Ingrid